fbpx

Varikozele Behandlung ohne OP

Entstehung, Risikofaktoren für eine Weiterentwicklung und Behandlung einer Varikozele – ohne OP

Varikozele Naturheilkunde / Naturheilverfahren

Eine Varikozele tritt meistens nicht von heute auf morgen auf, sondern entwickelt sich langsam und schleichend weiter. Auch deshalb ist es besonders wichtig, sofort damit zu beginnen die Varikozele natürlich zu behandeln, um einer Weiterentwicklung möglichst früh entgegenzuwirken.

Die Ursachen für die Entstehung und Weiterentwicklung einer Varikozele sind sehr vielseitig und können im individuellen Fall auch sehr unterschiedlich sein. Bei den meisten Männern scheinen jedoch die folgenden Ursachen einzeln oder in einer Kombination vorzukommen. Häufige Ursachen sind eine schlechte Durchblutung (vor allem des Unterleibs), eine schlechte Körperhaltung (dadurch mehr Druck auf den Unterleib und die Varikozele), ein geschwächtes Herz-Kreislauf-System und eine schwache Unterleibsmuskulatur.

Bei der natürlichen Behandlung der Varikozele geht es in erster Linie darum, möglichst genau die spezifischen Ursachen für die Ausbildung und Weiterentwicklung der Varikozele herauszufinden. Diese können sich individuell sehr voneinander unterscheiden.

Hinweis: Diese Seite stellt nur einen Auzug des Ratgebers zur natürlichen Behandlung der Varikozele dar. Wenn Sie sich für den risikofreien Weg entscheiden ist es sehr wichtig, dass Sie vor Beginn der Behandlung zuerst den gesamten Ratgeber gelesen haben. Nur so können die besten Ergebnisse erreicht werden und Sie befinden sich auf der sicheren Seite.

Häufig ist die Ursache einer Varikozele eine Kombination aus den folgenden Risikofaktoren:

  • eine schlechte Körperhaltung
  • verschiedene Muskelungleichgewichte
  • ein geschwächtes Herz-Kreislauf-System
  • eine schlechte Ernährung, die den Magen-Darm-Trakt belastet
  • eine durch Alkohol und schlechte Gewohnheiten angeeignete Venenschwäche
  • gesundheitsschädigende Angewohnheiten wie Zigaretten, Alkohol, und Kaffee (oft im Übermaß)
  • Überhitzung der Hoden durch ungeeignete Kleidung und Unterwäsche
  • überwiegend Brustatmung, zu wenig Bauchatmung
  • Venenklappeninsuffizienz und Venenschwäche
  • langes, ununterbrochenes Stehen oder Sitzen

Verschiedene Studienergebnisse und die Erfahrungen Betroffener haben ergeben, dass noch viele weitere Risikofaktoren für die
Entstehung, Weiterentwicklung und akute Schwellungen einer Varikozele verantwortlich sein können. Alle diese Faktoren verringern entweder den Blutfluss im Unterleib oder erhöhen den Blutdruck im Plexus pampiniformis (Venengeflecht am Samenstrang). Beides stellt hohe Risiken für die Weiterentwicklung und Schwellung einer Varikozele dar.

Lesen Sie den gesamten Ratgeber zur natürlichen Behandlung der Varikozele, um Ihre individuellen Risikofaktoren für die (Weiter-) Entwicklung der Varikozele zu bestimmten und diese zu beseitigen.

Die natürlichen Behandlungsmethoden funktionieren!

Die meisten Menschen wissen nur nicht, dass überhaupt effektive natürliche Behandlungsmöglichkeiten existieren.

Die meisten Menschen sind überrascht, wenn sie herausfinden, dass es eine ganze Reihe von natürlichen Behandlungsmethoden gibt. Es gibt natürliche Behandlungsmethoden, um Varikozele Schmerzen zu beheben, die Fruchtbarkeit wieder herzustellen oder die Schwellung der Varikozele deutlich zu reduzieren. Nehmen Sie sich einen Abend Zeit und schauen Sie sich in Ruhe hier auf unserer Webseite um. Sie werden überrascht sein, wie einfach die natürlichen Behandlungsmethoden der Varikozele anwendbar sind und welche Ergebnisse Sie dadurch innerhalb von kürzester Zeit erreichen können.

Bis heute haben wir schon über 1000 Männern geholfen ihre Varikozele natürlich zu behandeln – ohne OP und ohne Risiko. Jeder von Ihnen ist heute beschwerdefrei und kann sein Leben wieder in vollen Zügen genießen.

Diese Männer haben alle

  • Keine akuten oder anhaltenden Schmerzen mehr!
  • Kein Ziehen oder Stechen am Hoden mehr!
  • Kein Schweregefühl in der Hose!
  • Keine Überhitzung oder Gefühl von Übelkeit!
  • Keine geschwollene Varikozele mehr!

Probieren Sie es einfach selbst und überzeugen Sie sich von den Ergebnissen!

Wie funktioniert die natürliche Behandlung?

Die natürliche Behandlung funktioniert über die 5 Schritte:

  1. Verbesserung der Durchblutung: Verhindern des Blutstaus durch Wiederherstellung der gesunden Blutzirkulation. Auf diese Weise können sich keine Giftstoffe mehr in der Varikozele ansammeln. Die Hoden werden nicht mehr geschädigt und können sich wieder erholen.
  2. Wiederherstellung der gesunden Hodentemperatur durch entsprechende risikofreie Behandlungsmaßnahmen. Dadurch auch Verbesserung der Fruchtbarkeit und Normalisierung des Hormonhaushalts.
  3. Anpassung der Lebensweise: Reduzierung der persönlich individuellen kontrollierbaren Risikofaktoren. Dadurch wird eine Weiterentwicklung der Varikozele verhindert und die optimalen Umweltbedingungen für die Heilung sind gegeben.
  4. Durchführung von heilungsfördernden Behandlungsmethoden: Regelmäßiges Durchführen von heilungsfördernden natürlichen Behandlungsmethoden und das Ergreifen von bestimmten Behandlungsmaßnahmen.
  5. Ernährung und heilungsfördernde Nahrunsmitteleränzungen: Eine gesunde Ernährungsweise, die reich an Antioxidantien ist, welche die freien Radikale neutralisieren, die durch eine ungesunde Lebensweise in den Körper gelangt sind. Gleichzeitig die Einnahme von erprobten Nahrungsmittelergänzungen, die das beschädigte Zellgewebe bei der Regeneration unterstützen.
  • bestimmte Anpassungen der persönlichen Lebensweise
  • die Behandlung der Varikozele durch risikofreie natürliche Maßnahmen und Mehoden
  • das Tragen von passender Kleidung und Unterwäsche
  • eine Wiederherstellung der Venengesundheit
  • die Wiederherstellung der Venenklappenfunktion
  • die Korrektur des durchhängenden Hodensacks
  • die Behebung der giftigen Blutansammlung im Hodensack
  • verschiedene Kühlverfahren, die einfach  durchführbar sind
  • die Wiederherstellung der geunsden Blutzirkulation am Hoden
  • eine Verbesserung der allgemeinen Hodengesundheit
  • die Durchführung von bestimmten Fruchtbarkeit fördernden Maßnahmen und Methoden
  • die Änderung  bestimmter ungesunder Gewohnheiten in gesunde Alternativen
  • die Aufhebung des giftigen Blutstaus und Wiederherstellung der gesunden Zirkulation
  • die Verbesserung der Venen- und Hodengesundheit

Fruchtbarkeit und Varikozele

Verbessert die Behandlung einer Varikozele die Fruchtbarkeit?

Urologen und Fachleute sind sich nicht einig, ob die Operation einer subklinischen Varikozele tatsächlich dabei hilft, die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen. Aus diesem Grund raten viele Urologen bei einem normalen Spermiogramm des Patienten grundsätzlich von einem Eingriff ab.

Die Hoden benötigen für die optimale Funktion eine Temperatur leicht unter der Körpernormaltemperatur von 36,5 °C. Um die Fruchtbarkeit zu verbessern, gilt es also in erster Linie, eine angemessene Durchschnittstemperatur der Hoden über Tag und Nacht sicherzustellen.

Im Alltag wird diese Aufgabe durch den modernen Kleidungsstil erschwert. Durch enge wärmestauende Kleidung ist eine Überhitzung oft unvermeidbar. Was hilft? Möglichst dünne atmungsaktive, bequeme (nicht einengende) Unterwäsche. Das Gleiche gilt für die Hosen. Verzichten Sie auf hitzeanstauende Jeans und tragen Sie besser Hosen aus möglichst dünnem Stoff.

7 Tipps, um die Hoden kühl zu halten:

  • Besorgen Sie sich unbedingt geeignete Unterwäsche
  • Tragen Sie im Alltag bequemere Hosen aus möglichst dünnem Material
  • Sitzen Sie nicht auf stark gepolsterten Sitzen oder sitzen Sie wenigstens mit relativ gespreizten Beinen und stehen Sie regelmäßig auf und atmen durch (Achtung: oft sind auch die Sitze im Auto ungeeignet)
  • Besorgen Sie sich für längere Fahrten eine kühlende Unterlage
  • Kühlen Sie Ihre Umgebung wann immer es Ihnen möglich ist ab
  • Sitzen Sie mit einer besseren Haltung. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass sich die Sitzhaltung auf die Hodentemperatur auswirken kann
  • Führen Sie die kühlenden Maßnahmen nach dem Sport, Liebesakt/Masturbation und nach verlängertem Sitzen täglich aus (mehr dazu in Kapitel 5)

Über 20 weitere wertvolle Tipps und Maßnahmen zur Verbesserung der Fruchtbarkeit finden Sie im Kapitel 5, 7 und 10.

Durchblutung und Blutzirkulation (Varikozele)

Eine schlechte Durchblutung und Blutzirkulation (auch in der Varikozele) trägt ihre Ursachen zum einen in der jahrelangen Pflege von schlechten Gewohnheiten und Verhaltensmustern und zum anderen in zu wenig Bewegung. Zu wenig Bewegung bedeutet hier, dass der Betroffene sich nicht ausreichend bewegt, kein Sport treibt und seinen Körper nicht dehnt. Dadurch verlangsamt sich die Geschwindigkeit, in der das Blut durch den Körper und die Varikozele zirkuliert.

Sammelt sich in der Varikozele dann Blut mit einer erhöhten Schadstoffkonzentration an, dauert es verhältnismäßig länger, bis dieses, zum Beispiel durch eine Veränderung der Gleichgewichtslage (hinlegen), durch Änderung der Sitzposition oder auch durch das Aufstehen vom Stuhl, abfließen kann.

Verbessert kann die Durchblutung und Blutzirkulation der Hoden zum Beispiel durch:

  • Das regelmäßige Treiben von Ausdauersport
  • Das auflockern der Hüfte durch bestimmte Dehnübungen
  • Die Einnahme von blutverdünnenden Supplementen
  • Die Einnahme von gefäßwandstärkenden Supplementen
varikozele behandlung ohne op

Muskelungleichgewichte und Durchblutung

Durch eine schwache Unterleibs-, Beckenbodenmuskulatur und schwache seitliche Bauchmuskeln läuft man Gefahr, dass der Unterleib, genauer die Lendenwirbel, beim Sitzen über die Dauer abknicken und in sich zusammenfallen. Dadurch wird logischerweise der Raum im Unterleib komprimiert und die Unterleibsorgane haben entsprechend weniger Platz zur Verfügung. Auf diese Weise wird die Durchblutung im Unterleib negativ beeinflusst und es der Varikozele erschwert, das Blut ungehindert über die Venen zum Herz zurück zu transportieren. Auch die Sauerstoffversorgung des Unterleibs kann dadurch verschlechtert werden.

Blutzirkulation zu verbessern / wiederherzustellen durch:

  • Herz-Kreislauf-System stärken durch Ausdauersport
  • Muskelgleichgewicht herstellen durch Muskeltraining im Fitnessstudio
  • Verschiedene Dehnübungen, die Hüfte auflockern, um die Durchblutung zu fördern
  • Veränderung der Gleichgewichtslage
  • Korrektur der Haltung im Alltag
  • Änderung in der Sitzposition / Aufstehen vom Stuhl
  • Tragen von atmungsaktiver, unterstützender (aber nicht einengender!) Unterwäsche

Wie genau Sie diese und viele weitere wirkungsvolle Maßnahmen zur Herstellung der gesunden Blutzirkulation durchführen, erfahren Sie in Kapitel 4,5,6,9 und 10 des Ratgebers zur natürlichen Behandlung der Varikozele.

Weitere positiv beeinflussbare Faktoren im Alltag

Varikozele und Zigaretten

Zigaretten enthalten über 20 giftige Stoffe, an denen man, wenn man sie essen würde, sterben würde. Jede Zigarette entzieht dem Körper und allen Muskeln und Organen Sauerstoff und schädigt die Lunge, das Organ, welches unsere inneren Welten mit den äußeren Welten verbindet. Die Folgen sind oft Bronchitis mit hellem bis dunkelbraunem Auswurf, ein Heilversuch des Körpers, das angesammelte Gift wieder über die Atemwege auszustoßen. Außerdem verengt Rauchen die Blutgefäße, was zu Durchblutungsstörungen führen kann. Haben Sie gewusst, dass in Deutschland täglich 300 Menschen an den Folgen vom Zigarettenrauchen sterben? Allein deshalb sollte man die destruktive Wirkung des Inhalierens von Zigarettenrauch nicht unterschätzen.

Die Varikozele betreffend, sind Zigaretten aus folgenden Gründen schädlich:

Durch den Zigarettenrauch aufgenommenen Schadstoffe werden über die Lunge zum Herz transportiert, von wo aus das mit Giftstoffen versetze Blut durch den ganzen Körper gepumpt wird. Das Blut kommt logischerweise auch durch die Arterien zum Hoden und würde normalerweise gleich weiterfließen. Aufgrund der Ansammlung des Blutes durch die Varikozele wird das Abfließen jedoch blockiert und die Schadstoffe sammeln sich im Gewebe um den Hoden. Dort werden diese demzufolge an die Hoden abgegeben. Durch die Überhitzung und gleichzeitige Versorgung mit zusätzlichen Schadstoffen (anstatt Nährstoffen) kommt es infolgedessen zu einer fortschreitenden Schädigung.Weitere Informationen finden Sie im Ratgeber.

Alkohol und Varikozele

Die unmittelbaren Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum kennen eigentlich alle und fast jeder hat sie schon einmal miterlebt. Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen bis hin zu depressiven Gemütszuständen am Folgetag sind die häufigsten.

Das Problem beim Alkohol trinken ist, dass es schnell zu einem Wochenendsport wird (wenn nicht sogar Alltagsproblem) und man dadurch am Wochenende seine Zeit nicht mehr wirklich selbstbestimmt nutzen kann und seinem Körper in Intervallen stark zusetzt. Bei Dauerkonsum kann es zu starker psychischer Abhängigkeit und Wesensveränderung des Betroffenen kommen sowie zum Verlust von sozialen Kontakten. Die körperlichen Schäden an Leber und Nieren sind ebenfalls nicht zu unterschätzen. In Deutschland sterben 200 Menschen pro Tag an den Folgen von Alkoholmissbrauch.

Was die Varikozele betrifft, beinhaltet der Konsum von Alkohol genauso negative Effekte wie das Rauchen. Insbesondere diejenigen, welche durch die Vergiftung des Blutes hervorgerufen werden. Durch die Erhöhung der Alkoholkonzentration im Körper, genauer durch die Dehydration, die der Alkohol verursacht, wird das Blut zunehmend dicker, wodurch es dementsprechend schlechter (ab-)fließen kann. Gleichzeitig erhöht Alkohol den Blutdruck, was sich ebenfalls negativ auf die Varikozele (Krampfader am Hoden) auswirken kann, da der entstehende Druck durch die Varikozele blockiert wird und unter diesen Umständen eine Schädigung des Venengewebes hervorgerufen werden kann.

Varikozele und Kaffee

Kaffee und Koffein wirken stark säurebildend, belasten dadurch den Magen und entziehen dem Körper wichtiges Wasser (Dehydration). Die Folgen und Erscheinungen der Dehydration sind ähnlich (jedoch nicht so extrem) wie beim Alkohol. Darüber hinaus sind beim regelmäßigen Konsum von Kaffee enorme Mengen nötig, um überhaupt den gewünschten wach machenden Effekt zu erzielen.

Sie können jederzeit auf gesunde Alternativen umsteigen. Diese haben denselben aufhellenden Effekt wie Kaffee, sind jedoch für den Körper um ein Vielfaches verträglicher.

Beispiele für Alternativen zum Kaffee

  • Guayusa
  • grüner Tee
  • weißter Tee
  • Mate-Tee

oder auch selbstgemachte Smoothies mit Ingwer oder Guarana .

Erfahren Sie mehr darüber,

  • wie Sie ungesunde Gewohnheiten durch gesunde Gewohnheiten ganz einfach ersetzen können,
  • wie Sie den Zustand der Varikozele durch einfache Anpassungen in Ihrer Lebensweise und Ernährung deutlich verbessern können,
  • was genau Sie alles unternehmen können, um in Zukunft die besten Ergebnisse für Ihren Körper und Ihre Varikozele zu erreichen.

Lesen Sie jetzt den gesamten Ratgeber zur natürlichen Behandlung der Varikozele.

Ernährung und Varikozele

Über die Ernährung kann das Leben einer Person zum Positiven verändert werden. Eine gesunde Ernährung ist grundlegend und ausschlaggebend für den Zustand des Körpers und der Varikozele. Wer sich über die Jahre regelmäßig mit ungesundem Fast Food und überwiegend mit verarbeiteten Fertigprodukten ernährt hat, hat ein höheres Risiko, verschiedene Stoffwechselkrankheiten zu entwickeln und übergewichtig zu werden, sowie stärker auftretende Symptome (verursacht durch die Varikozele) zu erfahren.

Bezogen auf einen allgemein gesunden Zustand, körperliches wie psychisch gutes Empfinden und bezogen auch auf die Varikozele ist eine Ernährung und Lebensweise anzustreben, welche

  • die gesunde Blutzirkulation und Venengesundheit unterstützt,
    Entzündungen entgegenwirkt,
  • langfristig gesund ist und beibehalten werden sollte,
  • reich an Antioxidantien ist, die als Radikalfänger dienen und eine Oxidation schädlicher Substanzen verhindern und die durch diese ausgeleitet werden können. Oxidativer Stress wirkt sich negativ auf den Heilungsprozess der Varikozele aus.
Varikozele-Ernaehrung

Mehr zum Thema Ernährung erfahren Sie im Kapitel 6 des Ratgebers zur natürlichen Behandlung der Varikozele.

Geschlechtsverkehr und Varikozele

Ein gesundes Geschlechtsleben bedeutet in Bezug auf Männer mit einer Varikozele gesunde Masturbation sowie keine exzessiven (Geschlechts-)Praktiken. Exzessive Praktiken beim Geschlechtsverkehr sind zum Beispiel anspruchsvolle Stellungen, welche über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden oder mehrere Male Geschlechtsverkehr an einem Tag oder hintereinander zu haben.

Vermeiden Sie in folgenden Situationen Geschlechtsverkehr/Masturbation:

  • Vor dem Sport
  • Vor anstrengenden Aktivitäten
  • Vor dem Ausgehen/Spazieren/Wandern
  • Wenn Sie danach über einen längeren Zeitraum sitzen/stehen werden
  • Mehrfache Masturbation an einem Tag oder in Folge, da dies zu einer erhöhten Stickstoff-Produktion führt, wodurch die Venendurchmesser über einen verlängerten Zeitraum erhöht werden.
  • Physisches Ziehen/Reiben an der Varikozele.

Weitere wertvolle Tipps zu für gesunden Geschlechtsverkehr und Masturbation mit Varikozele, sowie eine bewährte Methode zur Verbesserung Ihrer Leistungsfähigkeit im Bett finden Sie in Kapitel 8 des Ratgebers.

Sport mit Varikozele

Entgegen dem allgemeinen Glauben, dass Sport den Zustand Ihrer Varikozele verschlechtert, bin ich der Meinung, dass regelmäßige moderate Sporteinheiten, den Zustand viel mehr verbessern und beim Heilungsprozess sehr unterstützend wirken können. Natürlich sollten Sie dabei darauf achten, dass Sie nicht aufs Ganze gehen, also versuchen Sie in diesem Bereich Ihres Lebens, bitte nicht unbedingt 100 % zu geben. Die Gefahr ist sonst groß, dass Sie Ihren Körper unter unnötig hohen Stress und Anstrengung setzen, unter anderem dadurch, dass Sie zu sehr im anaeroben Bereich trainieren könnten. Das bedeutet, Ihr Körper kommt mit der Sauerstoffversorgung der Muskeln nicht mehr hinterher. Es entsteht physischer Stress und die Blutversorgung der Unterleibsorgane verschlechtert sich.

Sport fördert das Herz-Kreislauf-System, stärkt Ihre Muskulatur und hilft Ihnen, Muskelungleichgewichte sowie Haltungsprobleme zu korrigieren. Es gibt definitiv genügend Sportarten, welche man als Betroffener mit einer Varikozele ohne Bedenken ausführen kann. Am besten eignen sich, wie bereits beschrieben, Schwimmen, kurze Ausdauereinheiten von 10 bis 45 Minuten sowie das Krafttraining im Fitness- und Gesundheitsstudio.

Es gibt jedoch auch einige Sportarten, auf welche Sie während der Behandlung der Varikozele besser verzichten sollten. Dazu gehören alle Extremsportarten sowie Fußball und Basketball. Beim Fußballspielen wird Ihr Körper zu Höchstleistung gezwungen, weil Sie im Team als Spieler funktionieren müssen. Wiederholende Sprints und Auslaufen, die Sie über den Zeitraum von 90 Minuten leisten müssen, können einen hohen Risikofaktor für die Weiterentwicklung der Varikozele darstellen. Beim Basketball wird das Risiko durch das häufige kraftvolle Springen und Abbremsen erhöht. Wer eine schwache Unterleibsmuskulatur bei sich festgestellt hat, sollte also während der Behandlung besser auf diese beiden Teamsportarten verzichten.

Um eine Weiterentwicklung der Varikozele vorzubeugen vermeiden Sie:

  • alle Extremsportarten
  • Kampfkünste und Sprints
  • springende Sportarten wie Basketball oder Volleyball
  • schweres Gewichtheben (im Fitnessstudio)
  • schwere vertikale Belastung, vor allem über einen verlängerten Zeitraum
  • Ausdauersport über einen verlängerten Zeitraum von 45 Minuten
  • im anaeroben Bereich zu trainieren

Welche Kraft- und Dehnübungen, Ausdauersportarten und Entspannungstechniken sich besonders gut für Betroffene mit Varikozele eignen erfahren Sie detailliert und in voller Länge in den Kapiteln 4,5,9 und 10 im vollständigen Ratgeber zur natürlichen Behandlung.

  • Schwellung reduzieren
  • Weiterentwicklung verhindern
  • Schmerz- und Symptomfreiheit erreichen
  • Fruchtbarkeit und Homonbalance wiederherstellen
Menü schließen