fbpx

Varikozele
Risikofreie Behandlung
-ohne OP

Alles, was Sie über die Varikozele (Krampfader Hoden) wissen müssen.
Auf dieser Seite finden Sie umfassende Informationen zu den schulmedizinischen und alternativen Varikozelen Behandlungsmethoden. Erfahren Sie jetzt mehr über die Ursachen, kontrolliebare individuelle Risikofaktoren für eine Weiterentwicklung und die verschiedenen Therapiemöglichkeiten einer Varikozele.

  • Schwellung reduzieren
  • Fruchtbarkeit verbessern
  • Weiterentwicklung verhindern
  • Homonbalance wiederherstellen
  • Schmerz- und Symptomfreiheit erreichen

Varikozele

Eine Varikozele beschreibt einen Krampfaderbruch im Hodensack. Genauer handelt es sich um eine Krampfader in dem von den Hoden und Nebenhoden gebildeten Venengeflechts am Samenstrang (Plexus pampiniformis). Die Venen, welche das Blut von den Hoden zurück zum Herzen führen sollen, sind beeinträchtigt und können das Blut nicht mehr richtig abführen.

Eine mehr oder weniger ausgeprägte Varikozele findet sich bei bis zu 20% aller Männer. Meistens entsteht eine Varikozele zwischen dem 18. und 25. Lebensjahr. Varikozele können aber auch schon im Kindesalter entstehen. Häufig bleibt die Varikozele jedoch unbemerkt und wird als Nebenbefund bei anderen urologischen Untersuchungen im Erwachsenenalter erkannt.

Varikozele werden in verschiedene Schweregrade unterteilt. Man unterscheidet die folgenden Schweregrade:

  • Grad 0 (subklinisch) – Die Varikozele ist nicht sicht- & nicht tastbar, kann aber durch Dopplersonografie (Ultraschall) sichtbar gemacht werden
  • Grad 1 – unter Valsalva-Manöver tastbare, aber nicht sichtbare Varikozele
  • Grad II – Unter Ruhebedingungen tastbare, aber nicht sichtbare Varikozele
  • Grad III – Bereits unter Ruhebedingungen leicht tastbar und deutlich sichtbare Varikozele

Entgegen dem allgemeinen Glauben, können Betroffene sehr viel gegen die verschiedenen Ursachen einer Varikozele unternehmen. Informieren Sie sich hier über unsere Webseite und lesen Sie auch den Ratgeber zur natürlichen Behandlung. Nur so sind Sie auf der sicheren Seite und können die für Sie richtige Entscheidung treffen.

Primäre und sekundäre Varikozele

Primäre Varikozele

Man unterscheidet zwischen primären und sekundären Varikozelen. Die primäre Varikozele trägt ihre Ursache in der fast rechtwinkligen Einmündung der Hodenvene in die linke Nierenvene. In Kombination mit einer Venenklappeninsuffizienz entsteht eine lange hydrostatische Drucksäule, gegen welche die Hodenvene am Samenstrang (Plexus pampiniformis) ankämpfen muss. Eine Venenklappeninsuffizienz tritt meistens altersbedingt auf, kann aber auch durch bestimmte Verhaltensweisen des Betroffenen selbst verursacht worden sein. So kann zum Beispiel eine venöse Abflussstörung in Folge eines erhöhten Gefäßdrucks eine primäre Varikozele verursacht haben. Aufgrund anatomischer Gegebenheiten treten primäre Varikozelen in etwa 90% der Fälle auf der linken Seite auf.

Sekundäre Varikozele

Sekundäre Varikozelen können auf beiden Seiten auftreten. Die Ursache einer sekundären Varikozele kann zum Beispiel ein tumorbedingter Abflussstau sein. Der Tumor befindet sich meistens an der Niere, im Nierenbecken oder am Harnleiter. Aber auch eine Verengung der Nierenvene zwischen Hauptschlagader und Baucharterie (Nussknacker-Syndrom) und die damit verbundene venöse Abflussstörung der linken Hodenvene kann zu einer sekundären Varikozele führen.

Untersuchung und Diagnose

Niedriggradige Varikozelen lassen sich häufig schon mit den Fingern ertasten und können vom Urologen mittels Dopplersonografie (Ultraschall) am Bildschirm sichtbar gemacht werden. Eine Untersuchung der Varikozele sollte sowohl beim stehenden, als auch beim liegenden Patienten durchgeführt werden. Wenn der Verdacht sich durch den „Tast-Test“ bestätigt hat, erfolgt in der Regel die genauere Untersuchung der Venen am Bildschirm.

Um den genauen Verlauf der beschädigten Vene sichtbar zu machen, sollte darauf geachtet werden, dass nicht nur die Varikozele selbst durchleuchtet wird, sondern auch die umliegenden Bereiche des Bauch- und Nierenraums. Im weiteren Untersuchungsverlauf wird zuletzt noch ein Spermiogramm des Betroffenen angefertigt, um den aktuellen Stand seiner Fruchtbarkeit (Fertilität) festzustellen. Kontrollbesuche beim Urologen und jährliche Auswertungen des Spermiogramms werden grundsätzlich bei allen Varikozelen Patienten empfohlen. Vor allem dann, wenn der Betroffene einen Kinderwunsch hat.

Ob eine Varikozelen OP beziehungsweise eine Verödungstherapie tatsächlich die Fruchtbarkeit verbessern kann, wird bis heute von den Fachmedizinern kontrovers diskutiert. Verschiedene Studien und Meinungen können bis heute keine eindeutige Aussage zur Varikozelen OP treffen.

Deshalb ist es wichtig, dass sich die Betroffenen so früh wie möglich über die Varikozele und die verschiedenen schulmedizinischen und natürlichen Therapiemöglichkeiten informieren. Auf diese Weise sind die Chancen und Risiken richtig einschätzbar und die im individuellen Fall richtige Entscheidung kann getroffen werden.

Behandlung und Erfolgschancen

Nicht immer ist bei einer Krampfader am Hoden eine zeitnahe Behandlung notwendig. Besonders im Kindesalter kommt es sehr häufig zu einer spontanen Rückbildung der Varikozele. Aber auch bei jungen Erwachsenen mit niedriggradiger Varikozele ist eine Rückbildung sehr wahrscheinlich, wenn rechtzeitig entsprechende natürliche Gegenmaßnahmen getroffen werden. Eine Varikozele sollte nur dann beseitigt werden, wenn

  • der Mann unter anhaltenden starken Schmerzen leidet bzw. es ihm durch die natürlichen Methoden nicht gelingt, die gesunde Blutzirkulation wiederherzustellen, sodass die Schmerzen nachlassen.
  • ein Kinderwunsch besteht und alle anderen schonende Methoden und Mittel zur Verbesserung der Fruchtbarkeit keine Besserung gebracht haben.
  • der Mann in seiner Lebensführung deutlich eingeschränkt ist und trotz Anwendung der natürlichen Behandlung über 3-6 Monate keine Besserung eintritt.

Lesen Sie jetzt weiter, um mehr über die Varikozele und die verschiedenen Behandlungsmethoden zu erfahren.

WARNUNG! Unterschätzen Sie die Varikozele nicht.

Von einer Varikozele Betroffene sind oft nicht ausreichend informiert und werden von den Urologen in vielen Fällen aufgrund nicht ausreichend vorhandener Indikatoren für eine etwaige Operation wieder nach Hause geschickt – ohne vorher eine detaillierte Aufklärung über mögliche Gegenmaßnahmen bzw. natürliche Behandlungsformen zu erhalten.

Sie haben heute wahrscheinlich noch keine Schmerzen und die Varikozele ist nur leicht ausgeprägt. Genau aus diesem Grund nehmen viele Betroffene die Varikozele am Anfang des Krankheitsverlaufs nicht ernst genug und lassen sich von den Urologen beruhigen, wenn diese sagen, dass „soweit alles in Ordnung“ ist. Fakt ist aber: Die Varikozele wird sich über die Jahre weiterentwickeln und die Symptome werden zunehmen. Das können Betroffene mit höhergradigen Varikozelen aus eigener Erfahrung sagen.

Deshalb ein gut gemeinter Rat:

Unterschätzen Sie die Varikozele nicht und handeln Sie, solange es noch ohne Verletzungsrisiken möglich ist.

Machen Sie nicht denselben Fehler wie Ihre Vorgänger! Lassen Sie sich nicht so einfach von den Urologen abwimmeln, die der Meinung sind, die Varikozele sei medizinisch gesehen eine unbedeutende, geringfügige Angelegenheit. Übernehmen Sie selbst die Verantwortung und informieren Sie sich hier über unsere Webseite. Geben Sie sich nicht mit dem Zustand der Varikozele zufrieden, sondern beginnen Sie jetzt proaktiv etwas dagegen zu unternehmen. Oder glauben Sie wirklich, dass die Varikozele von alleine wieder verschwindet?

Krampfader Hoden

Überzeugen Sie sich selbst

Die wertvollen Tipps und ergriffenen Maßnahmen zur natürlichen Behandlung der Varikzozele ohne OP haben schon über 1000 Männern geholfen die Beschwerdefreiheit zu erreichen! Die natürlichen Behandlungsmethoden werden durch konstante Evaulation und Kommunikation zwischen den Anwendern und uns ständig weiterentwickelt und verbessert. Informieren Sie sich hier über unsere Webseite und lesen Sie den gesamten Ratgeber zur natürlichen Behandlung der Varikozele. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Körper bestmöglich dabei unterstützen die Varikozele zu heilen. Beginnen Sie noch heute mit der natürlichen Behandlung und überzeugen Sie sich selbst von deren Wirksamkeit.

Varikozele Ratgeber

Mit dem Ratgeber zur natürlichen Behandlung möchten wir heutige und zukünftige Betroffene rechtzeitig über die Varikozele und deren Risikofaktoren informieren. Vor allem die jüngere Generation weiß oft nicht, wie sie am besten mit der Varikozele umgehen soll. Das Ziel der natürlichen Behandlung ist eine Weiterentwicklung der Varikozele zu verhindern und gleichzeitig eine Heilung zu erreichen.

Es gilt: Je früher mit der Behandlung begonnen wird, umso früher können auch erste fühl- und sichtbaren Ergebnisse erreicht werden. Um eine Heilung / Rückbildung der Varikozele zu erreichen sollten Betroffene mit Varikozele deshalb so früh wie möglich die entsprechenden natürlichen Gegenmaßnahmen ergreifen und die persönliche Lebensweise in bestimmten Bereichen anpassen.

Varikozele

Im Ratgeber zur natürlichen Behandlung finden Sie unter anderem Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie lassen sich akute Schmerzen lindern?
  • Wie erreicht man langfristig Schmerzfreiheit?
  • Wie geht man mit der Varikozele im Alltag um?
  • Wie lässt sich die Fruchtbarkeit deutlich verbessern?
  • Wie lässt sich die allgemeine Leistungsfähigkeit verbessern?
  • Warum sind manche Sportarten gefährlich und welche sind besonders gut geeignet?
  • Warum wirkt sich Stress im Alltag negativ auf die Hodenkrampfader aus und wie kann man diesen besser bewältigen?
  • Welche natürlichen Nahrungsergänzungsmittel gibt es?
  • Welche Ernährungs- und Lebensweise ist besonders gut, um die Schwellung deutlich zu reduzieren?
  • Welche Risikofaktoren für die (Weiter-)Entwicklung gibt es und wie kann man diesen entgegenwirken?
  • Was sind die wichtigsten Tipps und Verhaltensweise für Arbeit und Alltag?
varikozele behandlung ohne op

Jetzt sicher mit AES-256bit-Verschlüsselung bei Amazon bestellen / Digistore24 herunterladen!

Häufig gestellte Fragen zur Varikozele (Krampfader Hoden)

1. Habe Ich eine Varikozele?

Das aller erste was Du tun kannst, wenn du glaubst, dass Du eine Varikozele hast, ist zu einem Urologen zu gehen und dir deinen Verdacht bestätigen lassen. Gleichzeitig muss vom Urologen eine andere schwerer wiegende Erkrankung, wie zum Beispiel eine Prostataentzündung, eine Nebenhodenentzündung oder Hodenkrebs ausgeschlossen werden.

Wenn Du die Diagnose Varikozele gestellt bekommen hast, dann hast du jetzt insgesamt 3 Möglichkeiten:

Option 1: Nichts tun und hoffen, dass die Varikozele von selbst wieder verschwindet (was ich Dir auf keinen Fall raten würde).

Option 2: Die Verantwortung für den Zustand der Varikozele übernehmen und die persönlich kontrollierbaren Risikofaktoren für eine (Weiter-) Entwicklung der Varikozele auf ein Minimum reduzieren. Dafür ist es wichtig, dass Du insgesamt besser auf Deine Gesundheit achtest. Beginne zum Beispiel damit, die ersten natürlichen Maßnahmen zu ergreifen. Du kannst zum Beispiel ab sofort geeignetere Unterwäsche  tragen. Ebenfalls ist es sehr ratsam für einen längeren Zeitraum weniger (besser gar kein) Alkohol zu trinken. Mehr über deine persönlich kontrollierbaren Risikofaktoren erfährst du im Ratgeber zur natürlichen Behandlung der Varikozele.

Option 3: Lass dich operieren und gehe gewisse Verletzungsrisiken ein. ODER lies den Ratgeber zur natürlichen Behandlung und beginne jetzt mit der risikofreien Behandlung der Varikozele – ohne OP. Ergreife dabei täglich so viele der vorgeschlagenen natürlichen Maßnahmen wie möglich, um die besten fühl- und sichtbaren Ergebnisse zu erreichen.

Diese Bedenken sind absolut berechtigt. Die Varikozele (Krampfader Hoden) kann sich, wenn Du keine entsprechenden Maßnahmen ergreifst, weiterentwickeln und dadurch die Hoden schädigen und die Fruchtbarkeit negativ beeinträchtigen. Etwa die Hälfte aller Betroffenen mit Varikozele, die diese unbehandelt lassen und nichts an ihrer Lebensweise ändern, entwickeln unter diesen Umständen Beeinträchtigungen der Fruchtbarkeit. Du kannst eine ganze Menge tun, um Deine Fruchtbarkeit positiv zu beeinflussen.

Lies hierzu nochmal den Beitrag die im Ratgeber vorgestellten Tipps zur Verbesserung der Fruchtbarkeit (Kapitel 5, 7 und 10).

2. Ich bekomme durch die Varikozele Schmerzen.

Schmerzen und auch das Ziehen im Hodensack sind ein Warnsignal Deines Körpers, dass du besser sofort etwas an der Situation ändern solltest. Der Grund für die Schmerzen kann zum Beispiel das angestaute Blut sein, welches aufgrund einer schlechten Körperhaltung (sitzend/stehend) nicht richtig abfließen kann. Aber auch das Tragen von Boxershorts, bei denen die Hoden ohne Unterstützung der Schwerkraft ausgesetzt sind, kann (vor allem wenn die Varikozele bereits stark geschwollen ist) zu einem ziehenden Gefühl und Schmerzen führen.

Die Schmerzen können durch freie Radikale, welche sich im Blut befinden, verstärkt werden. Freie Radikale nimmt man zum Beispiel durch eine ungesunde Ernährung, Zigaretten rauchen oder Alkohol trinken auf. Die freien Radikale können durch die Blockade in der Blutzirkulation nicht mehr vernünftig abfließen und können auf diese Weise den Hoden schädigen. Beginne also so früh wie möglich entgegenwirkende Maßnahmen zu ergreifen, um eine weitere Schädigung der Hoden und des umliegenden Gewebes vorzubeugen.

Schmerzmittel bekämpfen bei Varikozele Schmerzen nur die Symptome (den Schmerz) – nicht aber die Ursache (den Blutstau und die Giftstoffe im Blut). Verschieden Verhaltensweisen und die natürlichen Behandlungsmaßnahmen helfen sehr stark dabei, um schnell und einfach schmerzfrei zu werden.

Mehr Informationen hierzu findest Du im Ratgeber.

Hast Du bereits ein Spermiogramm anfertigen lassen? Wenn Deine Partnerin/Frau trotz ungeschütztem Geschlechtsverkehr nicht schwanger wird, heißt das nicht automatisch, dass du unfruchtbar bist. Fruchtbarkeitsprobleme entstehen etwa zur Hälfte aufgrund des Mannes und zur anderen Hälfte wegen der Frau. In manchen Fällen funktioniert es auch nicht wegen beiden Partnern. Lasse auf jeden Fall ein Spermiogramm anfertigen, um die Qualität des Samens zu überprüfen. Über 20 Tipps zur Verbesserung der Fruchtbarkeit findest Du im Ratgeber.

Ein schlechtes Spermiogramm heißt noch lange nicht, dass Du unfruchtbar bist. Es zeigt Dir nur, dass Deine Hoden momentan nicht optimal arbeiten können, weil sie zum Beispiel unter (Hitze-) Stress leiden, welcher tatsächlich durch die Varikozele (Krampfader Hoden) verursacht werden kann. Die Hodentemperatur kannst Du jedoch durch einfach durchführbare Methoden tagsüber und nachts wieder normalisieren. Schau Dir hierzu die im Kapitel 5 des Ratgebers vorgeschlagenen Kühlungsverfahren an. Du wirst überrascht sein, was kleine Veränderungen im Alltag für positive Auswirkungen auf Deine Fruchtbarkeit haben können. Weitere wertvolle Tipps zur Verbesserung der Fruchtbarkeit findest du in 7 und 10 des Ratgebers.

Normalerweise nicht. Erektionsstörungen können verschiedene Ursachen haben. Eine der bekanntesten ist die psychischen Ursachen. Der Betroffene kann sich nicht richtig entspannen, fühlt sich unter Leistungsdruck oder wird einfach nicht durch seine Partnerin erregt. Eine Hilfe hier könnte der Verzicht auf das regelmäßige Schauen von pornografischen Inhalten sein. Ansonsten würde ich grundsätzlich auch an dieser Stelle den Gang zum Urologen oder zu einem Therapeuten vorschlagen, damit die genaue Ursache abgeklärt und behandelt werden kann.

3. Ich möchte mich operieren lassen. Ist das eine gute Idee? Was habe Ich für Alternativen?

Wir Du schon oben gelesen hast, hast du insgesamt 3 Optionen:

  1. Nichts tun und hoffen, dass die Varikozele von selbst verschwindet,
  2. Dich operieren lassen und gewisse Verletzungsrisiken eingehen,
  3. Risikofrei mit der natürlichen Behandlung der Varikozele – ohne OP beginnen.

Grundsätzlich spreche ich keine Empfehlungen für das ein oder andere aus. Ob eine Operation im individuellen Fall sinnvoll ist oder nicht, muss im Endeffekt jeder für sich selbst entscheiden. Entscheidend für die Notwendigkeit einer Operation sind zuletzt auch die individuell vorhanden Indikatoren für eine OP. Ich empfehle jedoch allen Betroffenen mit Varikozele in beiden Fällen vor einer Entscheidung unbedingt den gesamten Ratgeber zur natürlichen Behandlung der Varikozele zu lesen, um auf jeden Fall die besten Ergebnisse für sich selbst zu erreichen.

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die natürlichen Behandlungsmethoden funktionieren, wenn Du diese diszipliniert und über einen längeren Zeitraum durchführst. Über meine Webseite und den Ratgeber zur natürlichen Behandlung werde ich Dich selbstverständlich so gut wie möglich, bei Deiner Behandlung unterstützen. Für eine persönliche Beratung fülle bitte das Beratungsformular hier auf der Webseite aus

Selbst wenn Du dich für eine OP entscheidest und keine Alternative siehst, schlage ich vor, für mindestens 3 Monate so viele der vorgeschlagenen natürlichen Behandlungsmethoden durchzuführen, um bestmögliche Voraussetzungen für eine optimale Regeneration der Hoden und Varikozele, vor und nach der OP, sicher zu stellen.

Insgesamt gibt es mindestens ein Dutzend möglicher Komplikationen, die bei der Varikozelen OP auftreten können. Diese können zum Beispiel folgende sein:

  • Verletzung der Organe und Strukturen im Operationsbereich
  • Hydrozele (Wasseransammlung im Hodensack)
  • Nachblutungen und Blutergüsse
  • Wundheilstörungen (Narbenbildung)
  • Allergische Reaktionen
  • Verletzungen am Samenleiter
  • Nervenverletzungen (Taubheitsgefühl)
  • Hodenschädigung (im schlimmsten Fall Verlust des Hoden)

Keine. Ich habe wirklich alle Methoden selbst ausprobiert und mehrfach getestet und konnte kein Verletzungsrisiko erkennen. Im Gegenteil, schon nach wenigen Wochen hatte ich absolut keine Beschwerden, wie das Ziehen, Schweregefühl oder Schmerzen mehr. Im Ratgeber stehen an den entsprechenden Stellen die Dinge, welche Du bei den unterschiedlichen natürlichen Methoden beachten solltest und wann du eine bestimmte Methode nicht durchführen solltest. Wenn Du vor Beginn der natürlichen Behandlung noch persönliche Fragen zu bestimmten Behandlungsmethoden hast, kannst Du mir diese gerne über das Kontaktformular stellen.

Bevor Du dich dafür entscheidest, dich unters Messer zu legen, überlege Dir gut, ob Du es nicht doch vorher besser auf die sanfte Tour probieren willst.

Als Ich vor 5 Jahren nach einem natürlichen Behandlungsweg gesucht habe, konnte Ich keine Alternative zu einer Varikozelen OP finden. Ich hatte zwar schon die ein oder andere Vermutung, dass bestimmte Verhaltensweisen im Alltag und die persönliche Lebensweise etwas mit dem Zustand der Varikozele zu tun haben könnten, musste aber den langen Weg unzähliger Selbstversuche und stundenlanger Recherchen gehen, um Antworten auf meine Fragen zur Varikozele zu bekommen.

Diese Arbeit bleibt Dir zum Glück erspart, denn Du kannst jetzt alle Informationen zusammenhängend und durchstrukturiert im Ratgeber lesen und noch heute die ersten, die Heilung fördernde, Maßnahmen ergreifen.

Du kannst mit der natürliche Behandlung der Varikozele bei richtiger Durchführung und Einhaltung der Rahmenbedingungen einer gesunden Lebensweise die folgenden Ziele erreichen:

  • akute Schmerzlinderung
  • langfristige Schmerzbefreiung
  • Verbesserung der Fruchtbarkeit
  • Schwellung der Varikozele reduzieren
  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit
  • Individuelle Analyse der persönlichen Risikofaktoren
  • gesunde Hodentemperatur wiederherstellen
  • Weiterentwicklung der Varikozele verhindern
  • kein Ziehen oder Schweregefühl mehr im Alltag
  • Wiederherstellung der gesunden Blutzirkulation
  • Erfolgreiches Stressbewältigung im Alltag
  • Hormonhaushalt normalisieren

Die natürliche Behandlung funktioniert über die 5 Schritte:

  1. Verbesserung der Durchblutung. Verhindern des Blutstaus, sodass sich keine Giftstoffe mehr anlagern können und somit die Hoden auch nicht weiter geschädigt werden – Die Hoden können sich wieder erholen.
  2. Verbesserung der Hodentemperatur durch entsprechende risikofreie Behandlungsmaßnahmen – dadurch auch Verbesserung der Fruchtbarkeit und Normalisierung des Hormonhaushalts.
  3. Reduzierung der persönlich individuellen kontrollierbaren Risikofaktoren und Lebensweise, welche eine Weiterentwicklung der Varikozele begünstigen können und insgesamt einem Heilungsprozess im Weg stehen.
  4. Das regelmäßige Durchführen von heilungsfördernden natürlichen Behandlungsmethoden
  5. Eine gesunde Ernährungsweise, die reich an Antioxidantien ist, welche die freien Radikale neutralisieren, die durch eine ungesunde Lebensweise in den Körper gelangt sind.

4. Weitere häufig gestellte Fragen zur Varikozele:

Ja! Es empfiehlt sich grundsätzlich den gesamten Ratgeber auch vor einer geplanten OP gelesen zu haben. Damit kannst Du dir sicher sein, dass Du auch nach der OP die besten Ergebnisse für Dich und deine Hoden (auch Fruchtbarkeit)  erreichen wirst. Beginne deshalb am besten schon 1-2 Monate vorher mit der natürlichen Behandlung, um Dich bestens auf den OP Termin vorzubereiten.

Ja definitiv. Die meisten Schmerzen können behoben werden, indem der entstanden Blutstau in der Varikozele aufgelöst wird und die gesunde Blutzirkulation wieder herstellt wird. Ebenfalls ist es sehr wichtig den Anteil der sich im Blut befindenden freien Radikalen (Giftstoffen) zu reduzieren, um die Hoden so gut wie möglich vor diesen zu schützen. Diese Ziele können beide durch ganz einfache Änderungen in der individuellen Lebensweise erreicht werden. Genauere Informationen dazu findest du im Ratgeber in den entsprechenden Kapiteln.

Auf jeden Fall! Es gibt eine ganze Menge von natürlichen Behandlungsweisen um seine Fruchtbarkeit zu verbessern. Du kannst eine ganze Menge gegen eine eingeschränkte Fruchtbarkeit unternehmen. Lies dazu die Tipps zur Verbesserung der Fruchtbarkeit im Kapitel 5, 7 und 10 des Ratgebers.

Ja, sogar enorm! Am besten kannst Du dieses Ziel erreichen, indem Du die natürlichen Behandlungsmethoden regelmäßig durchführst und deine individuelle Lebensweise entsprechend der Vorschläge im Ratgeber veränderst. Dadurch kann die Schwellung deutlich reduziert werden und eine Weiterentwicklung oder Wiederauftritt (Rezidiv) verhindert werden.

5. Beginne jetzt mit der natürlichen Behandlung.

Ja! Du kannst mir zu allen deinen Fragen gerne eine Email schreiben. Ich werde Dir so schnell wie möglich antworten und Dir deine persönlichen Fragen beantworten. Die Beantwortung kann jedoch einige Tage in Anspruch nehmen, da ich sehr viele Emails erhalte und meine Zeit dadurch begrenzt ist. Deshalb bitte Ich Dich um ein wenig Geduld. Ich werde Dir auf jeden Fall antworten!

Selbstverständlich! Ich habe es mir zu meiner Lebensaufgabe gemacht, Euch da draußen bei der natürlichen Behandlung zu unterstützen. Falls Du irgendeine persönliche Frage zu deinem individuellen Fall hast, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass jemand anderes genau dieselbe Frage auch hat. Also sammele Ich die Fragen und Antworten und verarbeite diese in zukünftiger Auflagen des Ratgebers. Dadurch verbessern Wir die Webseite heute und den Ratgeber für die Zukunft.

"Der Ratgeber hat mir sehr geholfen. Danke!"
5/5
"Ich folge aktuell etwa 8 der vorgeschlagenen Maßnahmen und habe fast wie keine Beschwerden mehr."
5/5
"Vielen Dank für den Ratgeber und die zahlreichen Tipps. Ich werde es jetzt zuerst auf die natürliche Weise versuchen."
5/5
"Der Autor stellt beide Optionen (OP/natürliche Behandlung) sehr anschaulich dar und erklärt die Vorteile."
5/5
"Danke Herr Gonzales für ihre Hilfe!!!"
5/5
"Dieser Ratgeber ist das A und O für jeden Mann mit Varikozele."
5/5
"Die Vorschläge im Ratgeber sind alle sehr logisch und einfach nachvollziehbar. Danke!!"
5/5
"Ich habe in 2 Monaten meinen OP-Termin. Werde mich jetzt darauf vorbereiten."
5/5
"Sehr guter Ratgeber für alle Männer mit Varikozele."
5/5
"Danke für die vielen Tipps zum Thema. Ich werde in Zukunft definitiv stark an meiner Lebensweise arbeiten."
5/5
"Seit 3 Monaten befolge ich alle Tipps zur Fruchtbarkeit mit Varikozele und meine Frau ist endlich schwanger!!!"
5/5
"Meine Schmerzen waren bereits nach 3 Wochen verschwunden und ich kann endlich wieder ein normales Leben führen. Danke!"
5/5
"Absolut empfehlenswert für jeden mit Varikozele."
5/5
"Die Vorschläge zur natürlichen Behandlung helfen vor und nach der OP. Ich habe es selbst probiert!"
5/5

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen oder Verbesserungsvorschläge?

Durch konstante Evaluation sorgen wir für eine ständige Aktualisierung des Ratgebers nach dem neuesten Wissens- und Erkenntnisstand. Dadurch haben Sie auch in Zukunft die Sicherheit, durch den Ratgeber und über unsere Webseite immer auf dem aktuellen Stand zu sein.

Haben Sie individuelle Fragen zur Varikozele? Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

Selbstverständlich werden wir Ihnen alle Ihre Fragen beantworten. WIr helfen Ihnen gerne.

Varikozele-OP
Haben Sie Fragen zur Varikozele?
Menü schließen