Varikozele

Natürliche Behandlung ohne OP

Auf dieser Seite finden Sie umfassende Informationen zu den verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten. Erfahren Sie jetzt mehr über die natürlichen und operativen Behandlungsmöglichkeiten.

Unsere Mission:

Die Behandlung für alle Männer so sicher und einfach wie möglich machen.

Wofür wir stehen:

Behandlung auf die sicherste und einfachste Art und Weise. 

Beide Methoden (Natürliche Behandlung & OP funktionieren)

Natürliche Behandlung für:

– Schweregrade 1 & 2

– Embolisation Vorbereitung, um maximale Ergebnisse zu erreichen

– Embolisation Nachsorge, um sicherzustellen, dass die Varikozele nicht wieder auftritt.

Embolisation für:

– Schweregrad 3

Das bekommen Sie:

Komplettpaket zur Behandlung 
–> Vollständiges Programm zur natürlichen Behandlung + OP Vorbereitung und Nachsorge <–

Machen Sie den ersten Schritt!

Varikozele Natürliche Behandlung | Erste Ergebnisse nach 7-21 Tagen

Ist eine Varikozele gefährlich?

Eine Krampfader am Hoden ist in niedrigen Schweregraden ungefährlich. Erst mit zunehmender Größe und Schweregrad kann die Hodenkrampfader zum Problem werden. Betroffene klagen dann häufig über typische Symptome wie Schmerzen (Stechen / Ziehen im Hoden). Auch unangenehme Gefühle wie Überhitzung des Hodensacks bis hin zu einem Gefühl von Übelkeit kommen meist nur bei höhergradigen Hodenkrampfadern (2. Grad und 3. Grad) vor. 

In diesen Schweregraden können Varikozelen auch einen negativen Einfluss auf die Fruchtbarkeit des Mannes und den Testosteronlevel haben. Durch die Überhitzung des betroffenen Hoden wird dieser in seiner Funktion (Testosteronproduktion) eingeschränkt und die Spermatogenese beeinträchtigt.

Unabhängig vom Schweregrad sollten alle Männer mit einer Krampfader am Hoden so schnell wie möglich handeln und mit der natürlichen Behandlung beginnen. Auf diese Weise kann ein Fortschreiten verhindert werden und im besten Fall eine Rückbildung der Varikozele erreicht werden. Zu den natürlichen Behandlungsmethoden zählen unter anderem regelmäßige Kühlverfahren, sowie das Tragen von geeigneter Kleidung und Unterwäsche. 

Kann eine Varikozele wieder von alleine verschwinden?

Eine Krampfader am Hoden verschwindet ohne etwas dagegen zu unternehmen nicht von alleine. Nur im Kindesalter beziehungsweise bei heranwachsenden Männern kann es zu einer spontanen Rückbildung kommen. Diese wird in beiden Fällen durch Anpassungen in der individuellen Lebensweise begünstigt. Erwachsene Männer über dem 25. Lebensjahr dürfen entsprechend nicht auf eine spontane Heilung hoffen. Der Gang zum Urologen gilt als erster Schritt in Richtung Behandlung. Will ein Mann die Krampfader nicht durch eine Varikozelen Sklerosierung im Hodensack beseitigen lassen, hat er die Möglichkeit einer OP in Schlüssellochtechnik. Auch mit Hilfe der natürlichen Behandlungsmethoden können Männer zufriedenstellende Ergebnisse erreichen und so den “Status Quo” – keine weitere Verschlechterung des Zustands erreichen.

Allgemeine Informationen

1. Definition

Die Varikozele beschreibt einen Krampfaderbruch in dem von den Venen des Hodens und Nebenhodens gebildeten Venengeflechts am Samenstrang (Plexus pampiniformis). Als Ursache wird häufig die Insuffizienz der Venenklappen angezeigt, welche zu einer krankhaften Erweiterung / Verlängerung des Venengeflechts führt. Durch den fast rechtwinkligen Einmündungsverlauf in die linke Nierenvene (Vena renalis), ist die linke Hodenvene (Vena testiculatis sinistra) zur Zelenausbildung prädisponiert.

2. Epidemiologie (Häufigkeit)

Etwa 20% der erwachsenen Männer haben eine Krampfader am Hoden. Einige Urologen vermuten, dass die Dunkelziffer weitaus höher liegen könnte, da viele Betroffene mit einer Krampfader im Hodensack den Gang zum Urologen scheuen oder diesen gar nicht erst für nötig halten. Der Erkrankungsgipfel liegt zwischen dem 15. und 25. Lebensjahr.

3. Ursache, Entstehung und Entwicklung (Ätiopathogenese)

Aufgrund der unterschiedlichen Entwicklungsmöglichkeiten unterscheidet man weiter zwischen:

  • idiopatischer Krampfader am Hoden
  • symptomatischer Krampfader am Hoden
Die idiopatische Varikozele wird durch venöse Klappendefekte (Venenklappeninsuffizienz / fehlende Klappen), angeborene Gefäßwandschwäche und venöse Abflussstörungen bei erhöhtem hydrostatischem Venendruck begünstigt.
 
Die symptomatische Varikozele trägt ihre Ursache in einer Komprimierung der Hodenvene (Venae testicularis) durch extraperitoneale Tumore oder retroperitoneale Lymphome (nicht vom Bauchfell umschlossene Lymphknotenvergrößerungen /-schwellungen).
 
Bei aufrechter Körperhaltung kommt es einer Umkehr des venösen Blutflusses in den Testicularvenen und zum anschließenden venösen Rückstau im Venengeflecht am Samenstrang (Plexus pampiniformis), der als Varikozelenkonvolut imponiert. Während die idiopathische Krampfader am Hoden bei Lageänderung in die Horizontale, durch Verminderung des hydrostatischen Drucks, verschwindet, bleibt die symptomatische Variante bestehen.

4. Klassifikation (Einteilung) und Symptomatik

Je nach Ausprägung der Krampfader, wird diese in eine der folgenden Schweregrade eingeteilt:

Grad 0 (subklinisch): Die Krampfader ist nicht sicht- und nicht tastbar, kann aber mittels Ultraschall sichtbar gemacht werden. Typische Symptome in diesem Stadium sind vereinzelnd auftretende unangenehme Gefühle wie ein leichtes Stechen / Ziehen im Hoden.

Symptome Grad 0 (subklinisch)

Eine subklinische Krampfader am Hoden macht nur selten Probleme, noch ist diese sichtbar. Betroffene spüren vielleicht ab und zu ein leichtes Stechen/Ziehen im Hodensack, welches kommt und geht. Es bietet sich bereits jetzt an die ersten natürlichen Behandlungsmethoden durchzuführen.

Grad I: Unter Valsalva-Manöver (Pressatmung) tastbare, aber nicht sichtbare Hodenkrampfader. Typische Symptome sind kurzfristige Beschwerden, wie Varikozele Schmerzen, Stechen / Ziehen im Hoden oder ein leichtes Schweregefühl im Hoden.

Symptome Grad I

Im Schweregrad 1 kann die Krampfader am Hoden hin und wieder leichte Probleme bereiten, jedoch ist diese zum noch nicht sichtbar. Auch ein Gefühl von Überhitzung ist eher von kurzer Dauer als permanent anhaltend. Unter Pressatmung kann man die Krampfader 1. Grades jedoch beim Abtasten schon fühlen.

Sehr wahrscheinlich spürt der Betroffene ab und zu ein leichtes Stechen/Ziehen im Hodensack, welches kommt und geht. Man macht sich aber weiter nur wenige Gedanken wegen der Folgen, die kommen können. Die Hodenkrampfader ist bereits fortgeschritten. Jetzt gilt es zu handeln und die ersten Gegenmaßnahmen zu ergreifen, um eine schleichende Weiterentwicklung der Hodenkrampfader zu verhindern und eine Rückbildung zu erreichen.

Grad II: Unter Ruhebedingungen tastbare, aber nicht sichtbare Hodenkrampfader. Typische Symptome in diesem Stadium sind ein tiefer hängender Hoden (linke Seite), Gefühl von Überhitzung, Schmerzen, Schweregefühl, Ziehen/Stechen im Hoden (häufig auch: Ziehen in der Leiste).

Symptome Grad II

Im Schweregrad 2 wird die Hodenkrampfader häufiger leichte bis mäßige, wenn nicht sogar große Probleme im Alltag bereiten. Beim Schweregrad 2 ist die Krampfader bereits unter Ruhebedingungen im Liegen tastbar, jedoch noch nicht deutlich sichtbar. Im Stehen kann es (vor allem abends) zu einem sichtbar tieferhängenden Hoden (meistens links) kommen, was von Betroffenen vor dem Spiegel als ”nicht ganz normal” wahrgenommen werden kann.

Die Krampfader macht sich häufig im Alltag durch ein Stechen / Ziehen im Hodensack, welches kommt und geht, bemerkbar. Ebenfalls können während und vor allem gegen Ende des Tages ersten Gefühle der Überhitzung des betroffenen Hodens auftreten. Es ist nun höchste Zeit natürliche Behandlungsmethoden zu ergreifen.

Achtung: Beim Tragen von Boxershorts hängen die Hoden und Krampfader frei in der Luft und sind unmittelbar der Schwerkraft ausgesetzt. Besorgen Sie sich jetzt unbedingt Varikozele geeignete Kleidung. Die Krampfader hat sich bereits weiterentwickelt und sorgt für erste Probleme im Alltag. Jetzt ist es an der Zeit mit der natürliche Behandlung zu beginnen, um eine weitere Verschlechterung zu verhindern und die Schwellungen im Alltag zu minimieren, um den Körper und die Hodenkrampfader bei der Heilung zu unterstützen.

Grad III: Bereits unter Ruhebedingungen leicht tastbar und deutlich sichtbare Hodenkrampfader. Typische Symptome sind ein deutlich tiefer hängender linker Hoden, deutlich mit Blut gefüllte geschwollene Krampfader am Hoden, Gefühl von Überhitzung, Übelkeit, Schmerzen, Hodenschmerzen, Hodenschmerzen links ein unangenehmes Schweregefühl im Skrotum, Stechen / Ziehen im Hoden, Abgeschlagenheit, Angst, Stress.

Symptome Grad III

Wenn eine Hodenkrampfader 3. Grades diagnostiziert wurde, gilt absolute Alarmbereitschaft. Betroffene werden häufig und regelmäßig leichte bis mäßige, wenn nicht sogar große Probleme mit der Hodenkrampfader im Alltag haben. Eine Hodenkrampfader im Grad III ist bereits unter Ruhebedingungen tastbar und auch deutlich sichtbar. Im Stehen ist vor allem abends ein sehr tief hängender meist linker Hoden sichtbar, was von Betroffenen vor dem Spiegel als ”nicht mehr gesund” wahrgenommen wird.

Die Krampfader am Hoden kann abends stark mit Blut gefüllt sein und den betroffenen Hoden unnatürlich überhitzen. Einhergehen mit einer Hodenkrampfader 3. Grades ist häufig eine leichte Hodenatrophie (Schrumpfung), welche als Folge der ständigen Überhitzung des betroffenen Hodens entsteht (vor allem abends). Ebenfalls wird häufig ein Gefühl von Überhitzung bis Übelkeit wahrgenommen.

Abgeschlagenheit und unerklärbare Müdigkeit können auch eine Folge der Erkrankung im 3. Grad sein. Die gute Nachricht: Symptome wie zum Beispiel Hodenatrophie, Schmerzen und Überhitzung können mit den natürlichen Behandlungsmethoden vollständig behandelt werden. Es ist jetzt höchste Zeit mit der natürlichen Behandlung zu beginnen, um eine drohende OP zu verhindern. Beginnen Sie jetzt damit die Varikozele natürlich zu behandeln!

varikozele-schweregrade

5. Diagnostik

  1. Ansicht (Inspektion) und manuelles Abtasten (Palpation) des Hodensacks (Skrotums).
  2. Ultraschalluntersuchung (Doppler-Sonographie) des venösen Abflussgebietes und der Nieren des Patienten.
  3. Spermiogramm: Bei etwa jedem 4. der Betroffenen (25%) liegt eine eingeschränkte Fertilität (Fruchtbarkeit) vor, da die Hoden sich durch die venöse Stase (Blutstau) unnatürlich erwärmen (höhergradig auch überhitzen) können und dadurch die Spermiogenese beeinflusst wird. So kann die Varikozele in schweren Fällen auch zu einer Oligo-Asthenoteratozoospermie (sog. OAT-Syndrom) mit verminderter Dichte, erniedrigter Beweglichkeit (Motilität) und erhöhter Fehlformenrate (Morphologie) der Spermien führen.
  4. Auch ein verminderter Testosteronwert beim Mann durch die Varikozele ist bei höher gradigen Ausprägungen möglich. Dieser kann jedoch auch in Zusammenhang mit anderen Faktoren in der individuellen Lebensweise des Mannes auf. Die Ausbildung einer Gynäkomastie (Gyno) durch eine Varikozele erscheint als eher unwahrscheinlich.

6. Operative Therapie

Zu den Indikatoren zu einer operativen Behandlung zählen:

  • schmerzhafte Hodenkrampfader
  • verminderte Samenqualität bis zur Unfruchtbarkeit (Infertilität)
  • kosmetische Leiden
Häufig in Deutschland praktiziert werden folgende operative Therapieverfahren:
  • Minimalinvasive laparoskopische Varikozele OP: Hohe Ligatur der Vena testicularis interna (Operation nach Bernardi) / Hohe Ligatur der Vasa spermaica (Operation nach Palomo)
  • retrograde Sklerosierung
  • antegrade Varikozelensklerosierung (nach Tauber)
Mehr Informationen finden Sie auf der Seite zur Varikozele OP Erfahrungen.

7. Alternative Therapiemöglichkeiten

Eine Krampfader im Hoden entsteht häufig nicht von heute auf morgen, sondern entwickelt sich schleichend über die Jahre weiter. Viele Betroffene wissen bis heute nicht, dass es eine ganze Reihe von wirksamen alternativen Therapiemöglichkeiten zur Behandlung einer Krampfader im Hodensack gibt. Wer eine Krampfader im Hoden bei sich festgestellt hat und sich seinen Verdacht vom Urologen bestätigen lässt, wird häufig aufgrund nicht ausreichender Indikatoren für eine OP, leider ohne weitere Hilfestellungen, wieder nach Hause geschickt. Betroffene müssen sich damit nicht frühzeitig geschlagen geben und warten bis die OP unumgänglich wird. Besser ist es, vorausschauend noch heute die ersten Gegenmaßnahmen zu ergreifen, um die Krampfadern durch natürliche Behandlungsmethoden in den Griff zu bekommen. Dazu zählen unter anderem das Tragen von Varikozele geeigneter Bekleidung und Varikozele Unterwäsche, das Durchführen von regelmäßigen Kühlverfahren und die Einnahme von natürlichen Varikozele Supplemente aus der Pflanzen- und Heilmedizin.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Überzeugen Sie sich selbst

doktor-mit-stetoskop

Die wertvollen Tipps und ergriffenen Maßnahmen zur natürlichen Behandlung ohne OP haben bereits über 1000 Männern geholfen ihre Krampfader am Hoden natürlich zu behandeln! Die natürlichen Behandlungsmethoden funktionieren, sind ganz einfach anzuwenden und werden durch konstante Evaluation und Kommunikation zwischen den Anwendern und uns ständig weiterentwickelt und verbessert.

Informieren Sie sich hier kostenlos über unsere Webseite, testen Sie einige Methoden und lesen Sie anschließend den gesamten Ratgeber, um mit der natürlichen Behandlung beginnen zu können. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Körper bestmöglich dabei unterstützen die Hodensack Krampfader zu heilen. Beginnen Sie noch heute mit der natürlichen Behandlung und überzeugen Sie sich selbst von deren Wirksamkeit.

Hinweis: Lesen Sie jeweils bis zum Ende der aktuellen Seite, um Zugriff auf die aktuellsten Blogbeiträge zu erhalten.

Kostenlose Erstberatung

krampfadern-hoden-symptome

Füllen Sie jetzt das Beratungsformular auf unserer Webseite aus und erhalten Sie anschließend Ihren Vorschlag zur individuellen Behandlungsstrategie.

Das Beratungsformular wird anschließend von unserem Experten-Team ausgewertet. Dabei wird der individuelle Fall Schritt-für-Schritt analysiert und die von Ihnen angegeben Faktoren berücksichtigt. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit allen weiteren Informationen zu Ihrem individuellen Vorschlag zur Behandlungsstrategie.

Varikozele Fragen?

varikozele-fragen

Haben Sie Fragen oder Verbesserungsvorschläge?

Durch konstante Evaluation und Kommunikation mit den Lesern sorgen wir für eine ständige Aktualisierung des Ratgebers nach dem neuesten Wissens- und Erkenntnisstand. Dadurch haben Sie auch in Zukunft die Sicherheit, durch den Ratgeber und über unseren Newsletter immer auf dem aktuellen Stand zu sein.

Haben Sie persönliche Fragen? Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

Wir helfen Ihnen bei allen Themen rund um die Varikozele (Krampfader am Hoden) – Ursachen und Therapien.

Selbstverständlich werden wir Ihnen alle Ihre Frage nach unserem besten Wissensstand und so schnell wie möglich beantworten. Wir helfen Ihnen gerne.

Besuchen Sie auch gerne die Seite mit unserem Varikozele FAQ. Dort finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen unserer Besucher.

Vollständiger Ratgeber zur natürlichen Behandlung jetzt um 24,99€ bestellen:

behandlung-ratgeber

 Bestelle hier für 24,99 € – Jetzt bestellen!

varikozele-ratgeber-ebook-neu

 Bestelle hier das Ebook für 19,99 € – Jetzt herunterladen!

digistore

Bestelle hier das Ebook für 19,99€ – Digistore24 herunterladen!

Verpassen Sie keine Neuigkeiten!

Jetzt zum Newsletter anmelden und exklusive Tipps zum sicheren und sorgenfreien Umgang im Alltag sichern! (Gratis)